Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Meine Fotos
   über atlanta
   über atlanta 2
   Franzi's Blog - Atlanta
   Bastian's Blog - Atlanta
   Helge's Blog - Atlanta
   Christian's Blog - Austin
   Marcus' Blog - Chicago
   Jan's Blog - Mexico
   Hanna's Blog - Sydney
   Rainer's Blog - Kuala Lumpur
   Hannes' Blog - Beijing
   BM041 - Fotos
   FH Meschede
   Leo D/E

http://myblog.de/andreainatlanta

Gratis bloggen bei
myblog.de





22. Oktober - geiles Wochenende

Also, ich bin total fix und fertig...aber das Wochenende war mal der Hammer...puh...

Nachdem wir uns von unserer geilen "Einstandsparty" einigermaßen erholt hatten, sind wir Samstag abend noch in einen Club namens "Compound" gefahren, also in Atlanta Downtown!! Vorher ging aber noch so gegen 22:15 am Büro vorbei, da wir uns noch Freikarten ausdrucken mussten...joa, das Büro hat wohl immer auf und dadurch konnten wir uns 10 $ Eintritt sparen - schon mal spitze! Aber auch der Club war super...vorne war ein riesen Zelt aufgebaut, wo so Sitzecken waren und in der Mitte ein Brunnen plätscherte...in der Hauptarea waren überall Bildschirme an der Wand, wo eine Liveübertragung von den Tänzerinnen oder dem DJ oder der Leute total cool aufgemacht gezeigt wurde. Der DJ sah zwar voll gängstermässig aus, aber die Musik war echt super!!! Der hat wirklich alles gespielt - von House, Hip-Hop, Pop, Rock und sogar was schlagermässiges...und alles durcheinander. Bestimmt jede Minute kam direkt aneinander ein neues Lied. Und die Leute sind total darauf abgegangen. Zu jedem Lied wurde gejubelt und getanzt was das Zeug hielt. Total geil. Und auch die Bars waren mit speziellem Licht beleuchtet und draußen hingen noch mehrere Leinwände. Und es war ne ganz bunte Mischung von Leuten - super viele Asiaten, dicke und dünne Amerikaner und von 20 bis sagen wir mal 35 alles vertreten. Auf der Toilette bekam man von der Klofrau die Seife in die Handfläche gespritzt und hinterher sogar das Papierhandtuch gereicht. Da eigentlich Oktoberfest da sein sollte liefen sogar ein Paar im Dirndel rum...aber mehr zu Promotionzwecken! Also, da wollen wir auf jeden Fall noch öfters hin!!

Naja und da das Wetter dann heute einigermaßen trocken bleiben sollte haben wir uns dann in den Freizeitpark "Six Flags over Georgia" aufgemacht! Und wir hatten hinterher sogar strahlenden Sonnenschein. Auch hier wars super...mit so krassen Achterbahnen bin ich noch nie gefahren...einfach spitze. In der ersten musste man schon mal im Stehen fahren...also so'n Looping im Stand hat schon was. Dann gabs eine, bei der die Schienen über dem Kopf herliefen und die eigentlich super schnell war. und mal nix unter den Füßen zu haben war auch nicht schlecht. Am schlimmsten war eine Achterbahn, wo man im Liegen gefahren ist.

Man flog also wie Superman mit dem Kopf voran...und der Looping hat mir dann den Rest gegeben. Der Wahnsinn!!! Die Größte Achterbahn hatte zwar keinen Looping, aber sie ging ganz off steil hoch und dann wieder recht steil runter mit einer wahnsinns Geschwindigkeit. War ein tolles Gefühl...und mit den Armen in der Luft flog man quasi! Leider waren wir erst mittags da und mussten bei machen Sachen auch recht lange anstehen...aber ich denke, die besten Bahnen haben wir schon mitgemacht!!


 

So, jetzt muss ich erstmal schlafen, damit ich morgen wieder fit bin...viele Grüße, Andrea

22.10.06 22:15


21. Oktober

Hi, hatte mich ja länger nicht gemeldet...dann will ich jetzt über die Woche berichten.

Also auf der Arbeit gibts nicht viel neues...ich habe meine 2 Aufgaben, die beide noch viel Zeit brachen werden. Aber so langsam geht das mit dem Verstehen auch besser und ich hab keine Hemmungen mehr mal ne Frage zu stellen (meine Kollegen sind eine Amerikanerin, 2 Inder, eine Chinesin und eine Phillipino und ein Deutscher, der diese Woche im Urlaub war aber eigentlich mein Hauptansprechpartner ist.) Im Büro laufen die Männer hier alle mit Stoffhose und Hemd rum und dementsprechen müssen wir Frauen uns auch einigermaßen schick machen...außer Freitags, da is casual Friday und man kann auch in T-shirt und Jeans kommen. Find ich voll lustig diese Regelung und irgenwie unsinng, aber egal. Hier ein Foto von uns vor der Firma:

Tja, dann war ich am Montag und am Dienstag in unserem Fitnessraum...am Mittwoch bin ich in ein anderes größeres Zimmer meiner Wohnung gezogen. Ja, da ich hier alleine bin, kann ich jetzt das "Masterbedroom" mein Eigen nennen, das etwas größer ist und noch mit Schreibtisch und extra Bad ausgestattet ist...Dann hab ich mal Waschmaschine und Trockner ausprobiert. Soweit war die Bedienung ja kein Problem und bei Bettwäsche und Handtüchern konnte ich auch erstmal nicht soviel falsch machen...aber trotz ner großen Menge Waschpulver stanken die Sachen hinterher total muffig...Ich hab sie dann nochmal gewaschen mit einer großen Menge einer anderen Sorte Waschpulver, so dass sie jetzt wieder nutzbar sind. Dazu müsst ihr wissen, dass das Leitunswasser hier total nach Chlor stinkt und ekelig schmeckt...also nicht trinkbar!!!! Ich bestell schon beim Essen jetzt kein Wasser mehr, weil ich letztens erst 'nen Becher Chlorwasser mit Chloreiswürfeln dahingestellt bekam...widerlich, jez gibts nur noch coke beim Essen - da ist dann auch wenigstens Kohlensäure drin!!

Dann haben wir gestern erstmal die einzige örtliche Bäckerei aufgesucht, die sich aucch "Little European Bakery" nennt...und haben uns alle erstmal ein Bauernbrot gekauft!! Ja, ich hätte es ja nicht gedacht, dass ich das deutsche Brot mal vermissen werde, aber so'n schönes festes Graubrot schmeckt einfach besser, als dieses weiche, nicht sehr nahrhafte amerikanische Brot!!

Und tanken waren wir hier jetzt auch zum erstemal...einfach Kreditkarte einschieben, Rüssel rein und Knopf drücken. Und hier macht das Tanken ja noch spaß, wenn man für ne ganze Tankfüllung nur 34 Dollar zahlen muss...

Naja am Donnerstag waren wir dann einkaufen...im 24 Stunden geöffneten Wal-Mart mal wieder. Und zwar einkaufen für die Party.

Ja, gestern abend haben wir unsere "Einstandsparty" und Dirks "Farewell-Party" (=Abschiedsparty, er fliegt nächste woche zurück!) gefeiert. Dazu haben wir das ganze Büro eingeladen und genialer Weise sind auch recht viele gekommen - so 35 Deutsche und 2 Amerikaner... ja, hier arbeiten echt so viele Deutsche!!! Naja, war auf jeden Fall super, dass ich dann nochmehr Leute kennen gelernt hab, die sonst im Büro ein paar Ecken weiter sitzen, man weniger mit zu tun hat. Auf jeden Fall hatten wir einiges an Essen vorbereitet, wie einen Reissalat von Barbara, Chickennuggets von Dirk und von mir....Pizzabrötchen nach gersmeiersche Art Ne, tolles Rezept Caro... sind wieder super geworden und waren heißbegehrt!! Wir hatten dann Cola und 2-3 Flaschen Schnaps und ne Eis-Bowle von Franzi gestellt und den Rest der Getränke hat sich dann jeder mitgebracht. joa, muss sagen war ne coole Party!!

Naja, die Nachbarn fanden das wohl nicht so toll und haben der Polizei bescheid gesagt, so dass wir ich sag mal ungebetenen Besuch zweier amerikanischer Cops hatten...Die waren aber noch recht freundlich und wir sollten doch bitte die Musik leiser machen... beim zweiten mal war es immer noch zu laut und wir sollten die Leute vom Balkon runter holen. haben wir dann auch gemacht und dann lieber das Appartment gewechselt, bevor die Cops zum 3. mal an der Tür stehen würden...ok, wir (also wir Aussrichter und die paar Gäste die noch da waren - war bestimmt schon halb 2 oder so...) sind dann mit Sack und Pack in das Appartment von Valentin gezogen...ein paar Feierstunden weiter sind wir wieder mal umgezogen und haben auf dem Weg in mein Appartment n paar Leute verloren, die dann wohl ins Bett gegangen sind. Naja und bei mir und ich glaub parallel bei Helge wurde die Party dann letztendlich ausgeläutet. Aber die Cops kamen doch noch ein Drittes mal in die ursprüngliche Feierlocation. Sie hatten Andy dabei, den sie irgendwo draußen aufgegabelt haben Naja Andy wollte wohl nach Hause gehen und hat in seiner Verfassung den Weg aus dem Wohnpark nicht so ganz gefunden und sich in irgendwelchen stacheligen Büschen verlaufen! (er wohnt einen Wohnkpark weiter!)

Ein paar Partyfotos findet ihr auch in meinem Fotoalbum.

So heute war dann lange schlafen und Erholung angesagt, dann haben wir noch etwas aufgeräumt und zusammen auf dem Balkon gefrühstückt. Ach ja und weil heute endlich mal wieder die Sonne richtig geschienen hat, bin ich heute mittag (also nach dem Aufstehen erstmal in den Pool gesprungen und hab n bissel geplanscht...alle anderen waren zu feige...auch Basti hat sich das lieber trocken angeguckt...ich mein das Wasser war zwar etwas frisch, aber toll. Danach hatte ich auch keine Kopfschmerzen mehr und hab mich noch etwas in die Sonne gelegt und dann hinterher schön warm geduscht! War vielleicht die letzte Gelegenheit den Pool zu testen, bevor es jetzt winterlich wird, also musste das mal sein!!

So, jetzt reichts aber auch mal wieder...
Mal schaun was wir dann heute abend noch so machen, morgen wollten wir ja bei einigermaßen Wetter in einen riesen Vergnügungspark! Ich hoffe das klappt auch!!

Heute hab ich auch mal wieder mit Mama und Papa und sogar Oma telefonieren können. Wegen der doofen Zeitverschiebung klappt das Samstags Mittags immer am besten. Sonst bin ich auf der Arbeit oder ihr da drüben seid schon wieder am schlafen...aber im Sauerland ist ja dann auch alles in Ordnung, wie ich gehört habe...

Nagut, dann viele Grüße an alle!! Andrea

21.10.06 19:49


16. Oktober

Hi,

ja, nach dem ausgiebigen Frühstück am Samstag bin ich hinterher mit Franzi in den Fitnessraum gegangen. Wir waren dort erstmal ganz alleine. Bin dann erstmal aufs Laufband, dann aufs Fahrrad und dann noch auf den Stepper...nach einer kleinen Verschnaufpause auf den Sonnenliegen am Pool ging es mit neuen Tennisversuchen los...oh je, nur gut dass uns keiner gesehen hat!!!

Abends hat Barbara dann orginial deutsches Essen für uns gekocht! Ja, es gab Hackbraten mit Kartoffeln und Gemüse und Eis zum Nachtisch. Und es hat super geschmeckt...ein Lob an die Köchin! Den Rest des Hackbratens haben wir dann am nächsten Tag wieder in "amerikanisches" Essen umgewandelt und mit ein paar weiteren Zutaten super Hamburger raus gemacht. Jaja, essteschnisch geht es mir hier schon nicht schlecht...da ist vorsicht geboten!!

Am Sonntag haben wir dann einen Ausflug zum Stone Mountain Park gemacht. Das ist ein großer Granitberg, der einfach auf dem flachen Land steht. Drum herum gibts halt einen Park und einen See...ist ganz schön dort. In dem Berg sind 3 Reiter eingemeisselt, die irgendwelche Helden aus dem Krieg sind! Ich frag mich nur, wie man sowas gemacht hat (im Jahre 1912 - ja, wir haben im Reiseführer sogar nachgelesen!!). In dem Park haben wir uns erstmal hingesetzt und die Aussicht und die Sonne genossen.

Dann sind wir mit der Seilbahn auf den Berg rauf und sind da rumgelaufen und haben natürlich ganz viele Fotos gemacht. Von oben konnte man die Landschaft super sehen und sogar die Skylines von Atlanta am Horizont erblicken.

So viele Wälder und zwischendrin immer mal ein kleines Dorf...und dann die große Stadt...Aber auch der Berg alleine war schon beeindruckend. Der Weg (runter sind wir zu Fuß gelaufen) war nicht ausgebaut, sondern ging teilweise recht steil bergab und man musste von einem Stein auf den anderen springen. -- Also, schaut mal in meinem Fotoalbum nach, dann könnt ihr euch davon eine bessere Vorstellung machen ---

Leider regnets hier im Moment, aber heute war ich nach der Arbeit erstmal wieder ein wenig sportlich und das wars auch...Mittlerweile hab ich die Wohnung so ziemlich ausgemistet und alle nicht brauchbaren Überbleibsel von Patrick weggeschmissen...von Zeitungen über Essen etc...aber Mülltrennung ist hier ein Fremdwort. Hier wird der Müll der ganzen Wohsiedlung in einem großen Container gesammelt, egal was es ist!!

So das wars erstmal. Bis die Tage und haltet die Ohren steif!! Viele Grüße

Andrea

16.10.06 22:43


14. Oktober

Ja, was gibt's hier neues...

Also im Büro leb ich mich auch so langsam ein. Die erste Woche bestand hauptsächlich aus administrativem Kram, Dokumentationen lesen, und Meetings, wo wir eine Einführung in verschiedene Themen bekommen haben. Aber ich hab jetzt 2 Hauptaufgaben bekommen und ab nächste Woche gehts dann damit richtig los. Einmal wird es darum gehen, die ganzen Konfigurationen des SAP-Systems (also der Software, mit der eine Firma alles machen kann!!) zu dokumentieren und andrerseits geht es darum dieses Prozesse im System zu testen, bzw. die Tests zu automatisieren...aber ich denke mal, das wird ganz gut, und dass ich dabei viel über Controlling-Funktionen in SAP lernen werde.

Am Donnerstag abend waren wir dann zu mehreren bowlen. Donnerstags gibt hier so'n Angebot, dass jedes Spiel und jedes Bier nur 1$ kostet, also wir dahin und ein paar Kugeln geworfen...aber ich hab gegen Helge, Marc und Andreas nur verloren, obwohl es gar nicht so knapp war, woll Helge?

Und gestern waren wir endlich mal in Atlanta selber...sind mit 2 Autos und einer Straßenkarte einfach mal losgefahren, haben uns in Atlanta Downtown
'nen Parkplatz gesucht und wollten eigentlich in einen CLub, wo ein Konzert sein sollte. Naja, da keiner genau wusste wo das war, sind wir etwas durch die Gegend gelaufen und haben schon mal bemerkenswerte Eindrücke der Stadt gewonnen...Jede Menge Autos, jede Menge Leute (viele komische Leute) und viele Hochhäuser...Nachdem wir dann mal wen gefragt hatten und niemand was von einem Konzert wusste, wollten wir dann ins Hard Rock Café, das uns wegen Überfüllung quasi wieder rausgeschmissen hat. Aber die Gelegenheit war gut, und wir sind auf den gegenüberliegenden Westin-Tower gefahren. Die Security Frau von dem Hotel, das zu dem Tower gehört, sagte was von 8$ Mindestverzehr, aber letzendlich wollte niemand von uns Geld sehen...Die Aussichtsplattform (also eigentlich ein Restaurant) befindet sich auf dem 73. Stock und der Blick war einfach gigantisch. Überall beleuchtete Hochhäuser, jede Menge Autos auf dem Highway und so viele Lichter...weit und breit!! Dazu gibts auch einige Fotos zu sehen.

Hier seht ihr den coolen Ausblick und danach den Tower von aussen.


Auf Wunsch der Jungs sind wir dann noch ins Hooters rein. Naja, wer es jetzt noch nicht kennt: in dem Laden war es total warm, überall Fernseher an der Wand und die Bedinungen waren alles Frauen, die nur top und hotpants anhatten...Naja, mein Ding war das ganze nicht so. Danach sind wir dann auch wieder nach Hause gefahren. Der Weg von Alpharetta nach Atlanta war eigentlich kein Problem, ich denke wir haben so ne halbe bis dreiviertel Stunde nur gebraucht!

Heute hab ich dann erstmal ausgeschlafen, die Woche hat ganz schön geschlaucht. Und eben ist dann mein Mitbewohner Patrick ausgezogen, der hat sein halbes Jahr jetzt rum und fliegt wieder nach Deutschland. Jetzt hab ich die riesen Wohnung für mich alleine, bis am 1. Dezember eine Neue ankommt. Wenn mich also wer besuchen will...?

So, jetzt treff ich mich mit den anderen zum Frühstück...auch wenn es mittlerweile halb 1 ist, aber heute haben wir uns erstmal nicht viel vorgenommen außer mal die Sportangebote hier zu testen. Dann können wir heute abend oder am Sonntag nochmal richtig was unternehmen. Bin mal gespannt - vielleicht Atlanta bei Tag? Mal sehn!

So und was gibts im Sauerland neues? Kehr bei euch langsam der Winter ein?? Hier scheint zwar die Sonne, aber es ist trotzdem ziemlich frisch, leider!! Also, lasst mal von euch hören...

Bis dann, Andrea 

 

14.10.06 18:35


---------------------------------------------------------

Hinweis:

wenn ihr auf den Link "Abonnieren" klickt und dort eure E-Mail-Adresse eintragt, werdet ihr immer informiert, wenn ich einen neuen Eintrag auf die Seite schreibe. So müsst ihr nicht immer nachschauen ob es was neues gibt, und bleibt trotzdem auf dem laufenden...

--------------------------------------------------------- 

13.10.06 01:19


11. Oktober

Heute hab ich endlich meine SAP-Kennungen bekommen und konnte mit den Schulungsunterlagen beginnen...also jede menge lesen!!! Aber es ist ganz interessant, weil es über die Controlling-Funktionalitäten geht.

Heute abend war ich mit Franzi, Barbara und Basti in "Alpharetta City". Naja, es gibt halt wider aller Erwartungen doch sowas wie einen Ortskern von Alpharetta, dem Vorort von Atlanta wo wir hier wohnen. Allerdings gab es dort nicht viel zu sehen...die halbe Zeit unserer Tour haben wir vor Ampeln gestanden und waren weit und breit die einzigen Leute auf der Straße... Naja, auf jeden Fall sind die Ampeln auch schon mal besonders, da man hier in 2 Richtungen drücken kann, wenn grün wird (also ein weißes, gehendes Männchen erscheint) ertönt eine Stimme und man hat genau 15 Sekunden Zeit auf der anderen Seite anzukommen (ein Countdown wird angezeigt). Und zur Herbstdeko stand an jeder Ampel eine Vogelscheuche mit Heu und Kürbis und so...ganz nett gemacht. Und ihr werdets nicht glauben...einige Bäume waren schon mit Lichterketten geschmückt!!!

Nach diesem ausserordentlich aufregenden Spaziergang sind wir dann in eine Bar gefahren, wo ne ich sach mal Jazz-Band gespielt hat...die waren nicht schlecht, sahen aber lustig aus., wie sie so grinsend mit ihrer Musik mitgingen..nebenher gabs n bier und tortillas für mich...

so und nun geh ich mal schlafen.

CU, Andrea

PS: falls ich es noch nicht erwähnt hatte, neben Waschmaschine und Trockner haben wir sogar ne Spülmaschine und ne Putzfrau, die alle 2 Wochen die Wohnung putzt...und mittlerweile macht das Autofahren sogar Spaß, wenn man sich etwas dran gewönt hat

11.10.06 23:30


10. Oktober

Tja, heute ist nicht allzuviel passiert....

Im Büro habe ich heute einen Controlling overview bekommen...aber das ganze ist so komplex, da werd ich wohl noch was brauchen, bis ich da mal einigermaßen einen groben Durchblick habe...Dann habe ich heute mein Bankkonto eröffnet, was eigentlich gar kein Problem war. Lustig war nur, dass die Frau einfach alle Daten auf einen leeren weißen Zettel geschrieben hatte und ich mir meine PIN-Nummer selbst aussuchen durfte. Und dann hab ich mir ein Handy mit einer amerikanischen Prepaid-Karte bestellt, damit wir uns untereinander auch unterwegs mal anrufen können.

Heute waren wir zum ersten mal in der Kantine hier. Aber ich bin erstaunt, neben Pizza, Wraps und natürlich Pommes und Burger gab es sogar ein Salatbuffet!!! Allerdings wird hier ausschließlich mit und auf Plastik gegessen, also Plastik-Teller, -Besteck, -Becher...Was das alles für Müll geben muss...

Dann hab ich heute unseren super Getränkeautomat "kennen gelernt". Also hier kriegt man zig Sorten Kaffe, Tee und Kakao und Wasser mit Eiswürfeln...völlig umsonst, aber ohne Kohlensäure - wie immer!!

Und was noch besonders hier ist, ist die Voll - Automatische Klospülung, die zig Liter Wasser durch die Leitungen jagt, sobald man aufsteht (hab mich beim ersten mal schon etwas erschrocken

Bisher wurde ich zur Arbeit immer mitgenommen. Aber morgen will ich mal selber mit meinem "Gefährt" fahren...mal sehn ob ich den Weg wiederfinde. Und der Sprit ist hier echt billig, eine Gallone kostet 2 Dollar, was also ungefähr 45 euro cent pro Liter macht...Also ein Traum für uns Deutsche. Aber da hier ja alle so dicke Autos fahren, ist das ja auch kein Wunder.

Wenn man hier so durch die Straßen fährt sieht man eigentlich nur irgendwelche Restaurants oder Geschäfte...und das aber massenweise, alle mit großer Aufschrift und meist dicht nebeneinander. Die "normalen" Wohnhäuser gibts nur in diesen Wohnsiedlungen, die die Größe von vielleicht Meinkenbracht haben (nur alles etwas enger auf einem Haufen). Doch von der Straße sieht man halt nur die Haupteinfahrt in die Siedlung und das wars...und die Häuser in solch einer Siedlung sehen alle gleich aus und sind einfach durchnummeriert und haben reihenweise Parkplätze vor der Haustür. Dann steht vor jeder Ausfahrt unserer Hauptanbindungsstraße an Atlanta (der 400) ein Schild, auf dem alle Restaurants oder besser gesagt Fressbuden stehen. Also, das Essen muss hier eine ganz große Rolle spielen. Dementsprechend fällt die Mittagspause hier auch immer etwas länger aus, wo ich natürlich nichts gegen habe
Außerdem werden die Ausfahrten nur mit Nummern bezeichnet wie z.B. Exit 8. Da es hier nicht so richtig getrennte Ortschaften gibt, kann man also auch dementsprechen keine genaue Bezeichnung an den Straßenrand schreiben und hat die Ausfahrten einfach in aufsteigender Reihenfolge nummeriert, je weiter man sich von Atlanta entfernt. Bei Exit 8 gehts dann z.B. zur North Piont Mall und Exit 11 führt zu unserem Wohnpark.

Heute abend habe ich dann zum ersten mal mein Talent im Tennis-spielen getestet...und ich muss sagen, da ist noch reichlich Übungsbedarf vorhanden. Von meinem Mitbewohner haben Basti und ich uns Schläger geliehen und auf den Tennisplätzen gegen Helge, Dirk und Andy ein paar Bälle übers Netz geschlagen...naja und davor natürlich auch...aber ich glaube, dass werden wir in unserer Zeit hier bestimmt noch öfters machen...

Bis dann

Andrea

10.10.06 22:43


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung